Produkte > Fasspalettierer

Fass­palettierer: das voll­automatische Palettier­system

Die Baust Palettieranlage zur Optimierung der Materialflusssysteme

Die von Baust entwickelte Handling-Anlage löst bekannte Probleme in allen Betrieben, in denen Kunststoff- oder Metallfässer auf Paletten gebracht werden müssen – speziell in der Chemieindustrie oder sonstigen Abfüllbetrieben. Das Palettiersystem von Baust-Materialflusssysteme bietet eine wirtschaftlich rentable Lösung. Der Palettierer ist eine vollautomatische Palettieranlage, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist. Fässer aus Kunststoff und Metall in unterschiedlicher Anzahl lassen sich schonend umpalettieren und so die Prozesse im Unternehmen optimieren.

  • Wirtschaftliches vollautomatisches Palettieren von Kunststoff- und Metallfässern
  • Schonendes Handling der Fässer durch sanftes Überschieben
  • Für unterschiedliche Palettentypen
  • Für unterschiedliche Lagenbilder
  • Preiswerter als Portalroboter
  • Manuelles Handling der Fässer entfällt

Anfrage

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Nutzen Sie unser Anfrageformular.

Datenblatt

Alle Informationen zum Produkt auf einen Blick zum Download.

Weitere Details

Technische Daten
  • Leistung: 30 – 40 Wechsel/h
  • Betriebsart: Automatiksteuerung
  • Be- & Entladung: Fördertechnik
  • Rück- & Seitenwände: elektrisch zustellbar
  • Energieversorgung: 4 kVA – 16A 230/400 V
  • Abmessungen (L x B x H in mm): 2500 x 4000 x 2500
  • Schiebebleche: elektromotorisch angetrieben
Palettenbeladung
  • Gesamtgewicht bis 1200 kg
  • Standardpalette: 1000 − 1200 x 1200 mm
  • Max. Höhe inkl. Palette: 2000 mm
  • Warengüter: Fässer aus Metall oder Kunststoff
  • Überladungstoleranz je Seite: 50 mm
Optionen
  • Ausführung in Edelstahl
  • Unterschiedliche Lagenbilder
  • Weitere Fördertechnik
  • Automatische Palettenmagazine

So funktioniert das Palettiersystem

Die Fässer werden in die Palettieranlage eingefahren. Die sich im Palettenmagazin befindliche Palette gelangt über Fördertechnik zu der entsprechenden Position im Fasspalettierer. Gleitbleche fahren über der Palette aus und ermöglichen so das Schieben der Fässer ohne Gefährdungspotenzial. Nachdem die Kunststoff- oder Metallfässer auf die Gleitbleche geschoben wurden, werden die Gleitbleche unter den Fässern herausgezogen. Dabei werden die Fässer in ihrer Lage auf der Palette fixiert. Die Fässer haben ihre endgültige Position auf der Palette erreicht und können ausgefahren werden. Der nächste Palettiervorgang kann beginnen.

  1. Einfahren der Fässer
  2. Einfahren der Palette
  3. Ausfahren der Gleitbleche
  4. Überschieben der Fässer
  5. erneutes Einfahren der Fässer
  6. erneutes Überschieben der Fässer
  7. Einziehen der Gleitbleche
  8. Ausfahren der Palette